Star Light Consulting
SLC
SLC> Firmengründung Europa> Firmengründung Liechtenstein
Druckansicht

Firmengründung in Liechtenstein

Qualifizierte Partner des SLC-Expertennetzwerkes helfen Ihnen bei der Firmengründung in Liechtenstein

Firmengründungen in Liechtenstein

1. Grundsatz


Grundsätzlich wird in Liechtenstein zwischen folgenden Unternehmensformen unterschieden: bei der Sitz- sowie der
Holdinggesellschaft handelt es sich um Unternehmen, die lediglich ihren Sitz in Liechtenstein haben, im Inland selbst jedoch keine kommerzielle Tätigkeit ausüben; bei der gewerbsmässig tätigen Unternehmung gilt das Inlandsprinzip, d.h. es wird in erster Linie eine Inlandstätigkeit ausgeübt. Hauptunterschiede sind der steuerliche Aspekt sowie das Erfordernis einer Gewerbebewilligung.


Zur Gründung einer Sitzgesellschaft ist ein inländischer Treuhänder oder Rechtsanwalt zu kontaktieren. Auskunft über die Gründungsformalitäten erteilt auch das Grundbuch- und Öffentlichkeitsregisteramt. Für eine aktive Gesellschaft ist ein Gesuch um Erteilung einer Gewerbebewilligung beim Amt für Volkswirtschaft einzureichen.


2. Verfahren zum Erhalt einer Gewerbebewilligung

Beim Amt für Volkswirtschaft resp. im Internet unter www.avw.llv.li ist ein spezielles Formular für einen Antrag auf Erteilung einer Gewerbebewilligung erhältlich. Wenn alle Unterlagen vollständig vorliegen, entscheidet das Amt für Volkswirtschaft über das Gesuch. Bei positivem Entscheid erfolgt ein Zusicherungsschreiben mit dem Inhalt, dass die Gewerbebewilligung unter Erfüllung gewisser Voraussetzungen erteilt werden wird. Die Zusicherung für sich alleine berechtigt nicht zur Ausübung der gewerblichen Tätigkeit, dafür notwendig ist eine Gewerbebewilligung.


Die gesetzliche Grundlage hierfür bildet das Gewerbegesetz, LGBl. 1970 Nr. 21, diesem können alle bewilligungsrelevanten Kriterien entnommen werden (www.gesetze.li).


Alle Dokumente sind in deutscher Sprache einzureichen. Fremdsprachige Diplome, Fähigkeitszeugnisse, Arbeitsbestätigungen, etc. sind zu übersetzen und amtlich beglaubigen zu lassen

2.1 Wohnsitz


EWR-Staatsangehörige benötigen keinen Wohnsitz im Fürstentum Liechtenstein, jedoch wird ein ausländischer Wohnsitz nur dann akzeptiert, wenn aufgrund der auszuübenden Tätigkeit die tatsächliche Ausübung des
Gewerbes in Liechtenstein möglich ist.


EWR-Staatsangehörige der neuen EU-Staaten: Mit Wirkung 1. Mai 2004 wurde der EWR um die 10 Mitgliedstaaten Polen, Tschechien, Slowakei, Estland, Lettland, Litauen, Malta, Zypern, Ungarn und Slowenien erweitert. Für die Staatsangehörigen dieser neuen EWR-Staaten gelten mit Ausnahme von Malta und Zypern, welche eine komplette Gleichstellung mit den bisherigen EWR-Staaten erfahren, Sonderregelungen. Aufgrund der
Übergangsregelungen hinsichtlich des Zugangs zum Arbeitsmarkt (welcher in Liechtenstein über die fremdenpolizeilichen Bestimmungen reguliert wird), werden Staatsangehörige aus Estland, Lettland, Litauen, Slowakei, Tschechien, Slowenien, Polen und Ungarn für mindestens zwei Jahre gesondert behandelt, nämlich mit dem Status, wie wenn diese neuen EWRStaatsbürger Drittstaatsangehörige wären. Dies bedeutet, dass die
Personen aus diesen Staaten mit Wohnsitz ausserhalb von Liechtenstein grundsätzlich nur dann die Geschäftsführung in einer juristischen Person übernehmen können, wenn sie im Besitz einer ausländerrechtlichen
Arbeitsbewilligung für Drittstaatsangehörige sind. Die Gründung einer Einzelfirma ist für diesen Kreis der Staatsangehörigen jedoch vorbehaltlich der Erfüllung der übrigen gewerberechtlichen Bestimmungen möglich.

Für Schweizerische Staatsangehörige gilt in der Wirkung das Gleiche wie für die EWR-Staatsangehörige der neuen EU-Staaten. Mit dem Inkrafttreten der Phase 2 der EFTA-Konvention am 1. Januar 2005 können schweizerische Staatsangehörige im Wohnsitz in der Schweiz eine Einzelfirma in Liechtenstein gründen. Die Übernahme der gewerberechtlichen Geschäftsführerfunktion in einer liechtensteinischen juristischen Person ist in diesem Fall nicht möglich. Der schweizerische Staatsbürger benötigt dafür mindestens den ordentlichen Wohnsitz in Liechtenstein.


Staatsangehörige aus Drittstaaten benötigen einen mindestens 12-jährigen ununterbrochenen Wohnsitz in Liechtenstein. Bei Nichterfüllen dieses Kriteriums kann keine Gewerbebewilligung erteilt werden.

2.2 Betriebsstätte
Es ist eine in Liechtenstein gelegene Betriebsstätte nachzuweisen, die den Erfordernissen der gewerblichen Tätigkeit der Firma Rechnung trägt. Der Nachweis der Betriebsstätte kann Gegenstand der Zusicherung sein
und muss deshalb nicht schon zum Zeitpunkt der Antragstellung erbracht werden.

2.3 Juristische Personen
Juristische Personen können in Analogie zu natürlichen Personen eine Gewerbebewilligung erlangen. Zu beachten ist, dass

  • ein Geschäftsführer bestellt wird;
  • das Kapital mindestens zu 51% inländisch beherrscht ist (Kapital von EWR- und CH-Staatsbürgern entspricht dem Inland);
  • bei juristischen Personen aus nicht EWR-Staaten (Drittstaaten) die Mehrheit der mit der Verwaltung betrauten Personen in Liechtenstein Wohnsitz hat.

2.4. Zustelladresse
Sofern der Gesuchsteller oder der Geschäftsführer seinen Wohnsitz im Ausland hat, ist eine inländische Zustelladresse zu bezeichnen. Die Zustelladresse

  • ist im Öffentlichkeitsregister einzutragen;
  • kann die Adresse der Betriebsstätte oder ein nach den Bestimmungen des Personen- und Gesellschaftsrechts bestellter Repräsentant oder eine andere inländische Adresse sein.

Der Nachweis der Zustelladresse kann Gegenstand der Zusicherung sein und muss deshalb nicht schon zum Zeitpunkt der Antragstellung angegeben werden.

Quelle: Government Building, 9490 Vaduz / Liechtenstein, Dr. Gerlinde Manz-Christ

Die wirklichen Insiderinformationen zum Thema "Firmengründungen in Liechtenstein" finden Sie natürlich in unserer Member Area. Werden Sie noch heute Mitglied der SLC-Europe.com und genießen Sie Topinformationen zu den Themen "Firmengründungen", "Steueroasen" usw.

Partner werden und von Top10-Postionen bei den Suchmaschinen profitieren

Die Suchmaschinen haben uns als hochwertigen Informationsdienst anerkannt und daher finden Sie uns unter den Top-Positionen in den Suchmaschinen. Der Suchbegriff "Firmengründung in Liechtenstein" erscheint bei Google unter den TOP10. Nutzen Sie diesen Effekt und werden Sie Partner im SLC-Expertennetzwerk.

Sie haben die Möglichkeit um 50 Euro / Monat auf dieser Seite über unser Redaktionssystem täglich neues News bzw. Angebote Ihres Unternehmens zu präsentieren. Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne ausführlich.

Druckansicht