Star Light Consulting
SLC
SLC> Firmengründung Europa> Firmengründung Tschechien
DruckansichtEmpfehlung versenden

Tschechien auf Reformkurs...

05.04.2007

Tschechien wird seit dem Reformbeschluss vom 3. April 2007 auch für Unternehmen interessanter. Bis 2010 soll die Steuerlast bei Unternehmen auch auf 19 % gesenkt werden, wie am Beispiel der Slowakei.

Bis zum 2. April um Mitternacht müssen die Tschechen jedes Jahr ihre Steuererklärung eingereicht haben. Kurioserweise hat das Kabinett von Premier Mirek Topolanek das Steuersparpaket in der Nacht von 2. auf den 3. April verabschiedet.

Nach einer fünfstündige Sitzung stimmten alle Minister zu und beschlossen das Kernstück der Reform: Die Vereinheitlichung der Einkommenssteuer auf 15 %.

Ein weiterer Eckpunkt der Reform ist die Anhebung des unteren Mehrwertsteuersatzes (Dieser Steuersatz findet meistens bei Lebensmittel seinen Anwendungsbereich). Der beträgt bisher fünf Prozent und soll auf neun Prozent steigen. Die zusätzlichen Steuereinnahme sind extrem. Bei einem Durchschnittshaushalt liegt der Anteil dieser Güter bei 20 %. Aufgrund dieser Tatsache plus zusätzlichen weiteren Maßnahmen (Einschränkungen von Freibeträgen ect.) wird sich die durschnittliche Steuerlast des Bürgers weiterhin bei ca. 35% bewegen.Der Normal-Mehrwertsteuersatz bleibt bei 19%.

Die Reformen waren lange überfällig, sogar die Weltbank mahnte bereits an. Der derzeitige Finanzminister Miroslav Kalousek versucht Tschechien für den geplanten Eurostart im Jahr 2012 fit zu machen.

Es bleibt nur zu hoffen, dass all diese Pläne auch umgesetzt werden, die Opposition stellt sich naturgemäß gegen das Reformpaket
DruckansichtEmpfehlung versenden

Hotlinezeiten:
Montag - Freitag
8:00 Uhr - 14:00 Uhr

Aufgrund des großen Telefonaufkommens kann es zu Wartezeiten während der Supportzeiten kommen.

Bequemer für Sie ist es, ihre Anfrage über unser Online-Support-Center zu stellen.
www.slc-europe.at
www.slc-europe.bg

 

19 % legal endbesteuert!

Für Steuerpflichtige aus Österreich und Deutschland.