Star Light Consulting
SLC
SLC> Firmengründung Europa> Firmengründung Tschechien
DruckansichtEmpfehlung versenden

Tschechien: Der Staat nahm für Versicherungen um 8 Milliarden Kronen weniger ein als letztes Jahr

07.07.2009

Die tschechische Verwaltung für Sozialversicherung (ČSSZ) hat im Jahr 2008 rund 154,8 Milliarden Kronen eingenommen. Aber dieses Jahr waren es für die vergangenen Monate nur 146,6 Milliarden Kronen. Dabei sollten die Zahler insgesamt 150,2 Milliarden Kronen an den Staat bezahlen.
Das Geld für die Auszahlung der Renten oder der Krankengelder wird aber nicht fehlen. Nach den Angaben von (ČSSZ) heisst es, dass ein Überschuss oder auch ein negatives Saldo bei den Einnahmen der Versicherungen in diesem Ausmass völlig normal sei.
Für die Abnahme der Einnahmen der Versicherungen ist vermutlich die weltweite Finanz – Wirtschaftskrise verantwortlich. Von 1993 bis Ende 2008 sind die Einnahmen der Versicherungen immer gestiegen. Die erste Abnahme haben die Statistikem schon im November 2008 verzeichnet. Dieser Trend dauert bis jetzt an.
Wegen der Krise wächst in Tschechien die Arbeitslosenrate genauso wie auch in den anderen Mitgliedstaaten der EU. In den Monaten April und Mai betrug die Arbeitslosenrate 7,9 Prozent und die Zahl wird sich vermutlich noch erhöhen.
Die Aussichten auf eine Erhöhung der Einnahmen der Versicherungen sieht für die Zukunft eher schlecht aus. Die Arbeitgeber bekommen zurzeit noch eine Ermässigung an Sozialversicherungen. Die Regelung ist zeitlich begrenzt und soll bis Ende des nächsten Jahres andauern und sollte zugleich nach den Angaben von der Regierung die Kosten für die Arbeitskräfte senken und die Arbeitsplätze erhalten.
Die Senkung der Abgaben ist in der Novelle des Gesetzes über Sozialversicherung definiert. Die Novelle wurde schon vom Senat verabschiedet und könnte schon ab dem 1. November gültig werden, wenn der President unterschreibt.
DruckansichtEmpfehlung versenden

Hotlinezeiten:
Montag - Freitag
8:00 Uhr - 14:00 Uhr

Aufgrund des großen Telefonaufkommens kann es zu Wartezeiten während der Supportzeiten kommen.

Bequemer für Sie ist es, ihre Anfrage über unser Online-Support-Center zu stellen.
www.slc-europe.at
www.slc-europe.bg

 

19 % legal endbesteuert!

Für Steuerpflichtige aus Österreich und Deutschland.