Star Light Consulting
SLC
SLC> Firmengründung Europa> Firmengründung Bulgarien

Bulgarien

Hier erfahren Sie alles über Bulgarien.

Workshop

Besuchen Sie einen unserer Businessworkshops auf Mallorca oder Zypern. Namhafte Experten refererieren über Steuerrecht, Unternehmensverlagerung usw.

DruckansichtEmpfehlung versenden

Experten prognostizieren Belebung des Immobilienmarktes in Bulgarien in den Bereichen Tourismus und Industriebau

16.10.2006

Innerhalb von drei Tagen erörterten Experten aus 40 Ländern die neuen Gegebenheiten und Entwicklungstendenzen auf den südosteuropäischen Immobilienmärkten. Ihrer Meinung nach erachteten ausländische Investoren diese Region bereits als eine der vielversprechendsten Destinationen in der Branche. Nach Angaben der Nationalen Immobilien-Vereinigung (NSNI) wurden in Bulgarien im Jahr 2005 Immobilienverträge im Wert von 8,5 Milliarden Euro geschlossen. Die Investitionen in den Bausektor beliefen sich für diesen Zeitraum auf annähernd die gleiche Summe.

„Wir können völlig zu Recht behaupten, dass sich die Immobilienbranche in Bulgarien zu einem gewinnbringenden Wirtschaftszweig entwickelt hat“, erklärte NSNI-Präsident, Orlin Wladikow. „Gleichzeitig erwarten wir nach dem EU-Beitritt Bulgariens keinen ernsthaften Preisanstieg bei Wohnimmobilien, wie es in den Jahren 2004 und 2005 der Fall gewesen ist, prognostizieren Experten. Der Grund dafür ist die Übersättigung des Marktes im Bereich Wohnneubauten. Ein möglicher Preisanstieg ist einzig und allein bei neuen luxuriösen Wohnimmobilien in Großstädten zu erwarten“, so NSNI-Vertreter. „Nach unseren Prognosen wird der Neubau von Wohnungen und Büroräumen, wenn auch nur für einen kurzfristigen Zeitraum, im gleichen Tempo wie bisher vonstatten gehen“, sagt Orlin Wladikow und fügt hinzu: „Gleichzeitig erwarten wir infolge der Realisierung anstehender Infrastrukturprojekte und Verkehrskorridore ein enormes Wachstum in den Segmenten Tourismus, Wellness und Freizeitattraktionen. Diese werden die Anbindung der Ferien- und Wohnorte an die Flughäfen und Häfen verbessern, was wiederum zu einem erhöhten Interesse seitens der Investoren in der Tourismusbranche führen wird. Die Industrie-Immobilien sind ein weiterer Sektor, der in den nächsten Jahren enorme Wachstumsraten aufweisen wird. Bulgarien kann auf eine ausgesprochen gute geografische Lage verweisen, wie zum Beispiel die unmittelbare Nähe zu Nordafrika oder den gewaltigen Märkten Russlands und der Ukraine. Unseren Prognosen zufolge werden in absehbarer Zeit große Industrie-Unternehmen aus den EU-Staaten mit der Verlagerung ihrer Produktion nach Bulgarien beginnen. Die Voraussetzungen dafür sind die vergleichsweise niedrigen Personalkosten und nicht an letzter Stelle – ein günstiges politisches und wirtschaftliches Umfeld. Die bulgarische Gesetzgebung wurde der europäischen angeglichen und mit der Einführung der Körperschaftssteuer von zehn Prozent ab dem 1. Januar 2007, dem EU-Beitrittsdatum Bulgariens, wird sich unser Land als ein noch attraktiverer Investitionsstandort durchsetzen, besonders im Sektor Industrie-Immobilien.“

Laut Gerard Bakker, dem Europa-Direktor der FIABCI, seien die vergleichsweise niedrigen Preise für Wohnimmobilien der Grund für das Interesse ausländischer Käufer. Und weiter: „Für die ausländischen Investoren ist ein Markteintritt gerade zum jetzigen Zeitpunkt von Interesse“, behauptet Gerard Bakker. „Sie, die Vertreter bedeutender Banken sowie die Unternehmer, die hier große Einkaufszentren errichten, sehen hier sehr gute Perspektiven. Das gleiche gilt für die Tourismusbranche, die sich in den letzten Jahren, dank Ihrer Schwarzmeerküste, sehr dynamisch entwickelt. Ich bin der Auffassung, dass das Wachstum in diesem vielversprechenden Sektor ein verstärktes Investitionsinteresse zur Folge haben wird.“

Autorin: Weneta Nikolowa
Übersetzung: Christine Christov
DruckansichtEmpfehlung versenden

Hotlinezeiten:
Montag - Freitag
8:00 Uhr - 14:00 Uhr

Aufgrund des großen Telefonaufkommens kann es zu Wartezeiten während der Supportzeiten kommen.

Bequemer für Sie ist es, ihre Anfrage über unser Online-Support-Center zu stellen.
www.slc-europe.at
www.slc-europe.bg

 

19 % legal endbesteuert!

Für Steuerpflichtige aus Österreich und Deutschland.