Star Light Consulting
SLC
SLC> Firmengründung Europa> Firmengründung Bulgarien

Bulgarien

Hier erfahren Sie alles über Bulgarien.

Workshop

Besuchen Sie einen unserer Businessworkshops auf Mallorca oder Zypern. Namhafte Experten refererieren über Steuerrecht, Unternehmensverlagerung usw.

DruckansichtEmpfehlung versenden

Gute Aussichten für die bulgarische Wirtschaft in Kuwait

18.07.2006

"Hinzu kommt, dass der Kuwait die Vorstufe für viele bulgarische Unternehmen zum irakischen Absatzmarkt ist", behauptet Karastojanow. Asparuch Karastojanow"Der Umsatz zwischen beiden Ländern hat sich innerhalb nur eines Jahres um das Achtfache erhöht. Das ist durchaus kein Zufall, denn Bulgarien und der Golfstaat haben im Zeitraum 1999-2004 Exporte in Höhe von etwa 2 Millionen Dollar jährlich verbucht. In diesem einen Jahr, seitdem unsere Handelsvertretung in Kuwait wieder tätig ist, beläuft sich der Warenaustausch auf 16 Millionen Dollar. In diesem Jahr werden wir diese Zahl noch mal verdoppeln können", meint Karastojanow.

Die kuwaitische Wirtschaft ist in erster Linie an Gemeinschaftsunternehmen in der Lebensmittelindustrie interessiert. So sollen bald bulgarischer Schafskäse, Honig, Rosenöl und Konserven in Kuwait hergestellt werden. Weitere gefragte Branchen sind der Fremdenverkehr und das Bauwesen. Laut Asparuch Karastojanow sollte Bulgarien die Gunst der Stunde nutzen und in Kuwait investieren. "Das zahlt sich mehrfach aus", behauptet er. 18 kuwaitische Unternehmen mit Projekten für insgesamt rund 200 Millionen Dollar suchen zur Zeit bulgarische Partner. Der Bauboom im arabischen Land bietet den bulgarischen Bauunternehmen sehr gute Möglichkeiten, in diesem Markt einzusteigen.

"Der Umfang ist beeindruckend – zwischen 4 und 10 Milliarden Dollar werden in Bauprojekte investiert", sagt Karastojanow. "Zur Zeit entstehen in Kuwait zwei völlig neue Städte, sie werden sozusagen auf der grünen Wiese bzw. auf dem Sand gebaut. In den kommenden zwei bis drei Jahren werden bis zu 20 Milliarden Dollar investiert. Die Möglichkeiten der ausländischen Baukonzerne, die bereits in Kuwait vor Ort sind, schöpfen sich mit der Zeit aus. Das ist der passende Zeitpunkt für die bulgarischen Bauunternehmen, jetzt einzusteigen. Das bezieht sich auch auf die Zulieferer. Außerdem ist der kuwaitische Markt ein ausschließlich importorientierter Markt – bis zu 98 Prozent der Waren und Dienstleistungen werden aus dem Ausland eingeführt. Bulgarien hat außerdem das Vorteil, dass es in der arabischen Welt bekannt ist. Viele Unternehmen waren in den Jahren vor der Wende in den arabischen Ländern sehr aktiv. In Kuwait stehen immer noch Bewässerungsanlagen, die bulgarische Baufirmen gebaut haben", berichtet der bulgarische Handelsvertreter in Kuwait.

Und noch etwas – Bulgarien ist in Kuwait für seine Ärzte und Krankenschwestern bekannt. Momentan sucht man in Kuwait verstärkt nach Partnern im Bildungswesen. Die Matrosenschule in Varna ist schon eine solche Partnerschaft eingegangen und vermittelt ausgebildete Fachkräfte an Kuwait. Gefragt sind auch andere Berufe, wie Architekten und Hotelfachleute. "Kuwaitische Unternehmen interessieren sich verstärkt für den Immobilienmarkt in Bulgarien", berichtet Asparuch Karastojanow weiter. Ihm zufolge erwartet man bald eine direkte Fluglinie zwischen den Hauptstädten beider Länder.

Autorin: Milka Dimitrowa
Übersetzung: Vessela Vladkova
DruckansichtEmpfehlung versenden

Hotlinezeiten:
Montag - Freitag
8:00 Uhr - 14:00 Uhr

Aufgrund des großen Telefonaufkommens kann es zu Wartezeiten während der Supportzeiten kommen.

Bequemer für Sie ist es, ihre Anfrage über unser Online-Support-Center zu stellen.
www.slc-europe.at
www.slc-europe.bg

 

19 % legal endbesteuert!

Für Steuerpflichtige aus Österreich und Deutschland.