Star Light Consulting
SLC
SLC> Firmengründung Europa> Firmengründung Deutschland> Gesellschaftsrecht> Einzelkaufmann Deutschland
Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtEmpfehlung versenden

Einzelkaufmann in Deutschland

Die Firma des Einzelunternehmens wird meist aus dem Familiennamen mit mindestens einem ausgeschriebenen Vornamen gebildet. Zu führen sind die Rechtsformzusätze eingetragener Kaufmann (e.K., e.Kfm.) oder eingetragene Kauffrau (e.Kfr.) oder ein anderer, allgemein verständlicher Zusatz. Seit 1998 sind auch Sach-, Phantasie- und Mischfirmen zulässig (z.B.: „Primavera, e.K."). Die Haftung des Inhabers ist unbeschränkt. Der Kaufmann kann unter der Firma klagen und verklagt werden.


Gemäß § 37 a HGB müssen Einzelkaufleute, deren Firma nach dem 1.7.1998 eingetragen wurde, auf allen Geschäftsbriefen (auch auf Bestellscheinen) folgende, notariell beglaubigte Angaben machen:

  • Firma des Einzelunternehmens (lt. Handelsregistereintragung, Familienname und der Vorname des Einzelkaufmanns nicht notwendig)
  • Rechtsformzusatz (z. B. "eingetragener Kaufmann", "eingetragene Kauffrau" oder "e.K.", "e.Kfm." oder "e.Kfr.")
  • Sitz des Einzelunternehmens
  • Registergericht des Sitzes des Einzelunternehmens
  • Nummer, unter der die Gesellschaft im Handelsregister eingetragen ist
Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtEmpfehlung versenden

Hotlinezeiten:
Montag - Freitag
8:00 Uhr - 14:00 Uhr

Aufgrund des großen Telefonaufkommens kann es zu Wartezeiten während der Supportzeiten kommen.

Bequemer für Sie ist es, ihre Anfrage über unser Online-Support-Center zu stellen.
www.slc-europe.at
www.slc-europe.bg

 

19 % legal endbesteuert!

Für Steuerpflichtige aus Österreich und Deutschland.