Star Light Consulting
SLC
SLC> Firmengründung Asien> Firmengründung Indien
Druckansicht

Indien - Firmengründung

Detailinformationen über Firmengründungen in Indien

Indien nimmt mittlerweile in der Weltwirtschaft eine wichtige Rolle ein. Ein seit Jahren stabiles Wirtschaftswachstum von 7 % p.a. gepaart mit politischer Stabilität bietet für österreichische Investoren und Exporteure eine große Anzahl von Geschäftsmöglichkeiten. Wenngleich eine boomende Wirtschaft und Liberalisierungsmaβnahmen der Regierung das Vertrauen in die indische Geschäftswelt erhöhen, sollte ein Markteintritt in Indien von einer genauen Planung und Vorbereitung begleitet werden. Eine langfristig erfolgreiche Investition in Indien ist nicht möglich ohne Kenntnis der indischen Geschäftskultur und der rechtlichen Rahmenbedingungen.


Die meisten Industrien weisen stabile und hohe Wachstumsraten auf und man ist mittlerweile an diese positiven Meldungen gewöhnt. Was bleibt ist die Frage ob Indien diesen Trend nachhaltig festigen kann, denn eine zu starke Konzentration auf Industrien wie IT oder das Outsourcing von Dienstleistungen kann leicht zur Isolation der wirtschaftlichen Ballungszentren Mumbai, Chennai, Bangalore, Hyderabad oder New Delhi führen.


Die Frage bleibt, ob politische Maβnahmen die Kluft zwischen einer 70%igen Landbevölkerung mit den Spezialisten der IT-Branche schlieβen kann, ob langfristig genügend qualifizierte Mitarbeiter gefunden werden können und ob die nachhinkende Infrastruktur in jener Schnelligkeit modernisiert werden kann, die es den 35 Millionenstädten Indiens ermöglicht, an die vibrierenden Zentren der Groβstädte zeitgerecht Anschluss zu finden.


Indien hat bereits viele Schritte zur Liberalisierung und Modernisierung der Wirtschaft und Öffnung des Landes unternommen. Seit dem Beginn der wirtschaftlichen Reformen unter dem damaligen Finanzminister und heutigem Premierminister Manmohan Singh 1991 wurden schrittweise Importzölle gesenkt, die Einfuhr von Produkten erleichtert und Vorschriften für direct investment gelockert. Dieser Trend hält an und wird von der derzeitigen Regierung der Kongresspartei gegen die mitbestimmende Linke schrittweise durchgesetzt.


Trotz aller wirtschaftlichen Öffnungsaktivitäten und Modernisierungsmaβnahmen der Regierung will ein Markteintritt gut vorbereitet und mit langfristigen Plänen des österreichischen Unternehmens untermauert werden. In Indien kann in der Regel kein „schnelles Geld" gemacht werden und Hoffnungen darauf müssen einer von Geduld geprägten Haltung weichen. Indien kann schon alleine wegen der Gröβe des Landes nicht im Vorbeigehen erobert werden, ohne die Spielregeln des Markteintrittes genau zu kennen.


Waren noch vor einigen Jahren Wirtschaftsgespräche mit ausländischen Partnern von indischen Unternehmen geradezu gesucht, so hat sich das Bild gewandelt. Mittlerweile kann sich ein gut geführtes indisches Unternehmen die Wirtschaftspartner unter Vielen aussuchen. Um ein Beispiel aus der Automobilbranche zu nehmen: Aus einer Anzahl von 400 Lieferanten von Automobilkomponenten verfügen mittlerweile 80 % über eine ISO-9000 Zertifizierung und werden somit dem internationalem Standard von Qualitätsmanagement gerecht.


Indien ist als Zielland für Export und Investment sehr komplex. Die Durchführung von Gesetzesänderungen, die den wirtschaftlichen Rahmen für ausländische Unternehmungen attraktiver werden lassen, ist in der Demokratie Indien aufgrund des politischen Einflusses der linken Parteien schwierig. Veraltete Strukturen mit starken Gewerkschaften stehen einer Flexibilisierung der Arbeitsgesetze im Wege. Hier spielt der Einfluss des in Indien starken Obersten Gerichtshofes eine wichtige Rolle, indem seine Entscheidungen zur Liberalisierung der Arbeitsgesetzgebung beitragen.


Eine veraltete oder schlecht ausgestattete Infrastruktur führt bei Häfen und Flughäfen zu im internationalen Vergleich langen Abwicklungszeiten. Dennoch hat die Regierung bereits viel unternommen, um Umschlagszeiten zu reduzieren. Die Entwicklung des Landes schreitet nur langsam voran, doch kann aufgrund der starken Bürokratie auf die Stabilität bei Systemreformen langfristig vertraut werden.


Ein Service der AUSSENWIRTSCHAFT ÖSTERREICH (AWO)

Firmengründung in Indien

Werden Sie unser Partner im Expertennetzwerk der SLC-Europe.com

Die Suchmaschinen haben uns als hochwertigen Informationsdienst anerkannt und daher finden Sie uns unter den Top-Positionen in den Suchmaschinen. Der Suchbegriff "Firmengründung in Asien" erscheint bei Google unter den TOP10. Nutzen Sie diesen Effekt und werden Sie Partner im SLC-Expertennetzwerk.

Sie haben die Möglichkeit um 50 Euro / Monat oder einer Provisionsvereinbarung auf dieser Seite über unser Redaktionssystem täglich neues News bzw. Angebote Ihres Unternehmens zu präsentieren. Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne ausführlich.

Druckansicht

Hotlinezeiten:
Montag - Freitag
8:00 Uhr - 14:00 Uhr

Aufgrund des großen Telefonaufkommens kann es zu Wartezeiten während der Supportzeiten kommen.

Bequemer für Sie ist es, ihre Anfrage über unser Online-Support-Center zu stellen.
www.slc-europe.at
www.slc-europe.bg

 

19 % legal endbesteuert!

Für Steuerpflichtige aus Österreich und Deutschland.