Star Light Consulting
SLC
SLC> Firmengründung Europa> Firmengründung in Portugal
Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtEmpfehlung versenden

Firmengründung in Portugal

Firmengründung und Steuern in Portugal

Firmengründung in Portugal bietet zahlreiche Vorteile

Eder Herbert, Mehrheitseigentümer der SLC-Beratungsgruppe

Portugal bietet als Standort für die Errichtung einer Niederlassung auch nach den Veränderungen in Mittel- und Osteuropa für österreichische Unternehmen große Vorteile und sollte bei der Wahl eines Niederlassungsstandorts in Erwägung gezogen werden.

Vorteilhaft sind: niedriges Lohnniveau, eine bei entsprechendem Management gute Produktivität, gute Infrastrukturbedingungen und nicht zuletzt die historischen Verbindungen Portugals mit den zahlreichen, ehemaligen Kolonien.

In Portugal gibt es vier Arten von Gesellschaften:

  • sociedade em nome colectivo (entspricht in etwa der OHG),
  • sociedade por quotas (GmbH),
  • sociedade anónimas (Aktiengesellschaft) und
  • sociedade em comandita (Kommanditgesellschaft).

Die Gesellschafter sind lediglich bei der sociedade em nome colectivo und bei der sociedade em comandita simples unbeschränkt für die Schulden der Gesellschaft haftbar.
Die am gebräuchlichsten Gesellschaftsformen in Portugal sind die sociedade por quotas und die sociedade anónima.


Es gibt keine Beschränkungen für ausländisches Kapital. Lediglich Projekte, welche die öffentliche Sicherheit oder Gesundheit betreffen müssen von der Associação Portuguêsa de Investimento (API) überprüft und genehmigt werden. Es ist zudem nicht notwendig einen portugiesischen Gesellschafter zu haben. Als Firma mit Auslandskapital wird ein Unternehmen eingestuft, dessen Kapital zu mehr als 20% in Händen verschiedener nicht in Portugal ansässiger Personen ist oder bei dem eine nicht ansässige Person mehr als 10 Prozent des Gesellschaftskapitals hält.


Es gibt für ausländische Investoren die Vorschrift Investitionen bzw. deren Auflösung, zwecks statistischer und administrativer Gesichtspunkte zu melden. Diese Bestimmung wird in Kürze fallen.


Die durchschnittliche Dauer, um in Portugal eine Gesellschaft zu gründen, beträgt, wenn man sich zur Firmengründung der, sehr nützlichen, Centros de Formação de Empresa (CFE´s) bedient, durchschnittlich 23 Tage.
Die für eine Firmengründung anfallenden Kosten betragen, abgesehen vom jeweiligen Gesellschaftskapital, rund 550 EUR für Notariatskosten, Bestätigung der Zulassung, Veröffentlichung in der Zeitung Diário de República etc.

Weitere Infos über Firmengründung in Portugal

Firmengründung, Steuern, Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht in Portugal

Gewerberecht in Portugal
Zollfreizone Madeira
Steuerrecht in Portugal
Barrierefreie Version ladenAlle Links unterstreichenDruckansichtEmpfehlung versenden

Hotlinezeiten:
Montag - Freitag
8:00 Uhr - 14:00 Uhr

Aufgrund des großen Telefonaufkommens kann es zu Wartezeiten während der Supportzeiten kommen.

Bequemer für Sie ist es, ihre Anfrage über unser Online-Support-Center zu stellen.
www.slc-europe.at
www.slc-europe.bg

 

19 % legal endbesteuert!

Für Steuerpflichtige aus Österreich und Deutschland.