Star Light Consulting
SLC
SLC> Firmengründung Europa> Firmengründung Polen
DruckansichtEmpfehlung versenden

Polen: Die Emigranten kommen wegen der Krise nach Polen nicht zurück

19.06.2009

Denjenigen, die doch zurückkommen, ist nicht einfach, sich an den Arbeitsmarkt in Polen anzupassen und deshalb die meisten planen schon die nächsten Auslandreisen nach der Arbeit. Das sind die Schlussfolgerungen des Rapportes Rückkehre der Polen in der Zeit der wirtschaftlichen Krise- in der Migrationsfalle, das von dem Zentrum für die internationalen Beziehungen vorbereitet wurde.

Die Autorin dieses Rapportes, die Soziologin Krystyna Iglicka weist darauf hin, dass die zurückkehrenden Emigranten üben im Ausland die Arbeit unter ihren Qualifikationen. Wenn sie nach einigen Jahren zurückkommen, können sich ihrer Berufserfahrung und der Leistungen in der Arbeit nicht rühmen. Sie möchten auch nicht in diesen Berufen, wie im Ausland und gegen polnischen Entgeltsatz beschäftigt werden.

Von den Umfragen aus dem Rapport geht hervor, dass 24% Emigranten kamen nicht aus freiem Willen zurück. Der Grund dafür ist der Arbeitverlust oder die Verschlechterung der Arbeitsbedingungen. Die Umfragen zeigen auch, dass sich auf die Rückkehr aus Ausland sehr selten die Familien mit den Kindern entscheiden.

Die Professorin Krystyna Iglicka unterstreicht, dass die Regierung auch um die polnischen Bürger sorgen soll, die sich entschieden haben, im Ausland zu bleiben- wenigstens helfen die Polenorganisationen im Ausland verstärken.
Die Regierung soll auch den Polen bei ihren Rückkehren helfen, z.B. soll den Arbeitsmarkt elastischer machen. Die Autorin des Rapports ist der Meinung, dass die zurückkehrenden Bürger haben ähnliche Probleme mit der Anpassung an unseren Arbeitsmarkt wie die Ausländer, die erst die Arbeit in Polen beginnen.

Maciej Duszczyk, Vizedirektor von Institut für soziale Politik bei Uniwersität in Warschau und zugleich der Berater von Ministerpräsident ist wieder der Meinung, dass der Staat nur den zurückkehrenden Bürgern in dem Bereich der Bürokratiehindernisse helfen soll. Nach ihm ist es nicht möglich den Zurückkehrenden die wirtschaftliche Verleichterungen zuzusichern, wie z.B. billigere Kredite. Der Berater von Ministerpräsident unterstricht, dass die Finanzierung der Vergünstigungen für die zurückkehrenden Bürger aus dem Staatsbudget wäre die Strafe für diejenigen, die das Heimatland nicht verlassen haben.
DruckansichtEmpfehlung versenden

Hotlinezeiten:
Montag - Freitag
8:00 Uhr - 14:00 Uhr

Aufgrund des großen Telefonaufkommens kann es zu Wartezeiten während der Supportzeiten kommen.

Bequemer für Sie ist es, ihre Anfrage über unser Online-Support-Center zu stellen.
www.slc-europe.at
www.slc-europe.bg

 

19 % legal endbesteuert!

Für Steuerpflichtige aus Österreich und Deutschland.