Star Light Consulting
SLC
SLC> Firmengründung Europa> Firmengründung Slowakei> Steuertipps Slowakei

Workshop

Besuchen Sie einen unserer Businessworkshops auf Mallorca oder Zypern. Namhafte Experten refererieren über Steuerrecht, Unternehmensverlagerung usw.

DruckansichtEmpfehlung versenden

Slowakei: Abschreibungen in der Slowakei

16.06.2009

Abschreibungen bezeichnen Verlust von Unternehmensvermögen meistens durch Alterung oder Verschleiß, in speziellen Fällen auch durch unerwartete Unfälle oder Preisverfall (beim Anlagevermögen). Dies zeigt sich in Buchhaltung eines Unternehmens nach der slowakischen Legislative mit s.g. Berichtigungen zum Vermögen.

In der Betriebspraxis muss man zwischen steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Abschreibungen unterscheiden. Die steuerlichen Abschreibungen sind durch Einkommensteuergesetz 595/2003 GB geregelt. Folgende Voraussetzungen müssen beigehalten werden, damit eine bewegliche Sache kann abgeschrieben werden: der Eintrittspreis muss mindestens 30 000 SKK (umgerechnet auf Euro 996 €) und muss für Verbrauch von mindestens einem Jahr geeignet sein. Was das immaterielle Vermögen wie z.B. Software angeht, der Eintrittspreis muss mindestens 50 000 SKK (umgerechnet 1660 €). Sonst können diese Sachen auf einmal in den Kosten mitgezählt werden statt der Abschreibung. Die Gebäude können immer abgeschrieben werden ohne zusätzliche Bedingungen.



Steuerliche Abschreibungen

Nach dem schon erwähnten Gesetz 595/2003 ist das ganze unternehmerische Vermögen in vier Gruppen unterteilt, je nach der Länge der Abschreibungsfrist.


Abschreibungsgruppe Jahre Beschreibung
1 4 PKW, LKW, Computer, Drücker, 
2 6 Waffen, verschiedene Baumaschinen,
3 12 Klimaanlage, Schiffe
4 20 Gebäude, Eisbahnen, Ingenieurbauwerke




Genauere Spezifikation können Sie in dem schon erwähnten Gesetz finden.



Nach der modernen Abschreibungspolitik wird den Unternehmer ermöglicht, das Vermögen schneller abzuschreiben, um die Investitionen in Unternehmen zu fördern. Deswegen gibt es zwei Abschreibungsweisen – die lineare und die beschleunigte (progressive). Das Unternehmen selbst kann sich entscheiden, auf welche Weise wollen sie die Abschreibungen durchführen. Wenn einen Abschreibungsplan mal festgelegt ist, dann kann es nicht während der Abschreibungsfrist geändert werden. Bei kleineren und mittelgroßen Firmen empfehlen wir unseren Kunden die betriebswirtschaftlichen und steuerlichen Abschreibungspläne einig halten, damit die Buchhaltung übersichtiger und einfacher wäre. Alles hängt immer davon ab, welche Ziele will das Unternehmen durch die Abschreibungen erreichen.



Falls benötigen Sie Ihre momentane Situation ausführlicher überzusprechen, wir stehen Ihnen gern zur Verfügung.
DruckansichtEmpfehlung versenden

Hotlinezeiten:
Montag - Freitag
8:00 Uhr - 14:00 Uhr

Aufgrund des großen Telefonaufkommens kann es zu Wartezeiten während der Supportzeiten kommen.

Bequemer für Sie ist es, ihre Anfrage über unser Online-Support-Center zu stellen.
www.slc-europe.at

www.slc-europe.bg

www.slc-europe.sk