Star Light Consulting
SLC
SLC> Firmengründung Europa> Firmengründung England> Einführung Ltd.
Druckansicht

Englische Limited - Eine Kurzeinführung in die Englische Limited!

 

Die private Limited Company (Limited) bietet Unternehmen Möglichkeiten, die Vorteile der garantierten europäischen Niederlassungsfreiheit zu nutzen, um sich damit u.a. vor der persönlichen Haftung zu schützen.

 

NEBEN DEM SCHUTZ VOR DER PERSÖNLICHEN (PRIVATEN) HAFTUNG PROFITIEREN SIE MIT EINER LIMITED AUCH VON DEN FOLGENDEN VORTEILEN:

  • der freien Namenswahl (wie bei der deutschen GmbH oder AG)
  • der freien Wahl des Grundkapitals (ab EUR 1,50 i. d. R. EUR 15 bis EUR 150) im Gegensatz zur GmbH von EUR 25.000 und bei der AG von EUR 50.000)
  • der geringen Bürokratie des englischen Gesellschaftsrechtes, was u.a. auch die sofortige oder spätere Aufnahme von Gesellschaftern, die Durchführung von Gesellschafts- versammlungen sowie sonstige Satzungsänderungen betrifft, bei der Sie bei einer deutschen Gesellschaft einen Notar brauchen
  • das Auslagern von Betriebsrisiken, die Sie schnell und unbürokratisch durch eine Limited vornehmen können

Jeder Europäer kann in UK (United Kingdom) eine Englische Limited gründen, selbst wenn er das nur mit dem Ziel macht, damit das österreichische (oder ein anderes europäisches) unternehmerfeindliche Gesellschaftsrecht zu umgehen. Die Gründung Ihrer Limited dauert weniger als 2 Wochen (ein Ein-Tages-Service ist auch möglich).

Der deutsche Bundesgerichtshof hat am 13.03.2003 bestätigt, dass die Rechtmäßigkeit der im Ausland gegründeten Gesellschaften gegeben ist. Damit wurde die jahrelang praktizierte Rechtssprechung aufgehoben, die dieses verhinderte.

Warum sollten Sie unbedingt die private Haftung ausschließen? Bei deutschen Personengesellschaften (der Einzelunternehmer, GbR, OHG, KG) haften Sie grundsätzlich persönlich mit Ihrem Privatvermögen. Dies kann für viele Unternehmer ruinös werden. Selbst wenn Sie glauben, dass Ihr Geschäftsmodell sicher ist: Über 100.000 Unternehmen mussten in den letzten 3 Jahren in Deutschland Insolvenz anmelden. Bei Geschäftsführern führt dies meist zusätzlich noch in die private Insolvenz. (39.700 Privatinsolvenzen allein in 2003). Im Jahr 2003 gab es laut Creditreform 99.800 Insolvenzen (Privat- und Firmeninsolvenzen).

 

WELCHEN RISIKEN DER PRIVATEN HAFTUNG SETZEN SIE SICH ALS UNTERNEHMER NEBEN DEN

WIRTSCHAFTLICHEN RISIKEN AUS?

Vertragshaftung:

Der Unternehmer haftet grundsätzlich für die Verträge, die er eingeht. Bei einer GbR auch für die Verträge, die die Partner eingehen. Das heißt, bei Beratern kann dies eine Falschberatung sein, für das Architektenbüro eine fehlerhafte Konstruktion, etc. Gerade in jüngster Zeit nehmen Verfahren der Vertragshaftung immer mehr zu. Da helfen ausgefeilte Verträge, die die Haftung ausschließen sollen, nur bedingt! In jedem Fall würde Sie diese vertragliche Ausgestaltung i. d. R. ein Vielfaches einer Limited kosten.

Vertragshaftung bei Dauerschuldverhältnissen:

Wenn Sie aufgrund der wirtschaftlichen Situation oder einer vorübergehenden (und auch nicht vorhersehbaren) Krise gewisse Verträge nicht mehr bedienen können, z. B. Miet- und Leasingverträge, haften Sie bei diesen Verträgen bis zur Erfüllung mit Ihrem Privatvermögen!

WARUM HILFT HIER EINE LIMITED?

Eine Kapitalgesellschaft könnte Ihnen helfen, indem Sie mit Gläubigern über Ihre finanzielle Situation sprechen und z. B. einen außergerichtlichen Vergleich über eine Reduzierung der Forderung vereinbaren. Damit können Sie evtl. sogar Ihr Unternehmen retten. Hat der Gläubiger es hingegen mit einer Personengesellschaft zu tun, ist sein Interesse an einem außergerichtlichen Vergleich verständlicherweise gering, denn Sie haften ja mit Ihrem Privatvermögen ein Leben lang! Bedenken Sie bitte, fast 100.000 Insolvenzen musste Österreich allein in den letzten 3 Jahren beklagen. Diese Unternehmen konnten Ihre Verträge nicht mehr erfüllen!

TIPP:
Haben Sie risikoreiche Geschäfte, empfiehlt sich auch das Auslagern von Geschäftsbereichen, siehe auch Betriebsrisiken auslagern (das heißt, Sie gründen mehrere Gesellschaften für die einzelnen Geschäftsbereiche). Werden Sie in einem Geschäftsbereich verklagt, hat dieses keine Auswirkungen auf Ihre weiteren Gesellschaften/ Geschäftsbereiche!

Druckansicht